TARGOBANK erzielt 2021 deutliche Gewinnsteigerung

Düsseldorf (ots) –

– Vorstandsvorsitzende Isabelle Chevelard: „Sind stabil und erfolgreich durch ein Jahr mit sehr herausfordernden Konjunkturereignissen gekommen“
– Deutliche Zuwächse bei Ratenkrediten, im Investmentgeschäft und bei der Autobank
– Bank hat Leitlinien zu Corporate Social Responsibility verabschiedet

Im herausfordernden Wirtschaftsjahr 2021 hat die TARGOBANK ihren Gewinn auf 513 Millionen vor Steuern erhöht, dies entspricht einer Steigerung um gut 20 Prozent zum Vorjahr (2020: 426 Millionen Euro). Dieser Anstieg resultiert auch aus dem Rückgang der Risikokosten, die 135 Millionen Euro betrugen. Die Bilanzsumme von 31 Milliarden Euro zum Jahresende 2021 markiert einen Zuwachs um 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders in den Bereichen Ratenkredite und Geldanlagen sowie Autobank und Factoring konnte die Bank ihre Marktstellung weiter stärken.

Bank ist stabil und erfolgreich durch ein schwieriges Jahr gekommen

„Die TARGOBANK blickt auf ein sehr gutes Ergebnis 2021 zurück“, resümiert Isabelle Chevelard, Vorstandsvorsitzende der TARGOBANK. „Wir sind stabil und erfolgreich durch ein Jahr mit sehr herausfordernden Konjunkturereignissen gekommen. Entscheidend dafür – und für unseren weiteren Erfolg – ist unser klarer Fokus auf unsere strategischen Prioritäten: Profitables Wachstum, stärkere Einbindung in den Mutterkonzern Crédit Mutuel Alliance Fédérale, Digitalisierung und konsequente Omnikanalorganisation.“

Trotz gedämpfter Verbraucherstimmung erreichte das Volumen der neu herausgelegten Kredite mit 5 Milliarden Euro das Niveau des Vorjahres. Das gesamte Volumen der von der TARGOBANK vergebenen Ratenkredite stieg 2021 um 4,5 Prozent auf 15,5 Milliarden Euro (Vorjahr: 14,8 Milliarden Euro). In Anbetracht der pandemiebedingten Einschränkungen in der persönlichen Beratung erwies sich die digitale Kreditvergabe als essenziell für den Erfolg des Bereichs.

Im Investmentgeschäft hielt der seit einigen Jahren beobachtete Trend zu wachsenden Investitionen in Wertpapiere weiter an. Bei der TARGOBANK stieg das gesamte Depotvolumen 2021 auf 17,3 Milliarden Euro, eine Zunahme um 21 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert (14,3 Milliarden Euro). Auch die Anlagen in Fonds mit ökologischen oder sozialen Standards legten um das Viereinhalbfache zu – von 502 Millionen Euro im Vorjahr auf 2,2 Milliarden Euro 2021.

Das Finanzierungsvolumen der Autobank wuchs im sechsten Jahr in Folge. Es stieg 2021 um rund 15 Prozent auf 716 Millionen Euro (Vorjahr: 618 Millionen Euro). Eine Ursache sieht die Bank in innovativen Lösungen für ihre rund 3.300 Kraftfahrzeughändler: Dazu gehört zum Beispiel das Update der Autohändler-Software TABEA sowie die im Herbst 2021 eingeführte Möglichkeit der Vorfinanzierung der staatlichen Umweltprämie von bis zu 9.000 Euro für Elektro- und Hybridfahrzeuge.

Im Firmenkundengeschäft lag das Kreditvolumen der TARGOBANK 2021 bei insgesamt 6,5 Milliarden Euro. Zusätzlich zu den aktuellen Märkten in Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Österreich, der Schweiz und den USA plant die TARGOBANK, Factoring-Lösungen künftig auch in Frankreich und Polen anzubieten um weiter zu wachsen.

TARGOBANK nimmt gesellschaftliche Verantwortung wahr

Ihre seit vielen Jahren bestehenden Initiativen zur Unternehmensverantwortung hat die TARGOBANK mit in ihre Leitlinien zu Corporate Social Responsibility einfließen lassen und diese im Berichtsjahr verabschiedet. Die Leitlinien tragen den Bedürfnissen von Kundinnen und Kunden, Mitarbeitenden, der Umwelt, der Gesellschaft sowie der guten Unternehmensführung Rechnung. Als ein Beispiel mit Blick auf die Verantwortung gegenüber der Umwelt bezieht die TARGOBANK seit Anfang 2021 an allen Standorten 100 Prozent Ökostrom.

Gesellschaftliches Engagement haben Mitarbeitende der TARGOBANK 2021 sowohl mit persönlichem Einsatz als auch mit von der Bank geförderten Sach- und Geldspende-Aktionen für zahlreiche wohltätige Projekte gezeigt, darunter auch für die Fluthilfe im Ahrtal. Und auch in ihrem Einsatz für Mitarbeitende hat die Bank im vergangenen Jahr wieder überzeugt: Zum 15. Mal in Folge ist die TARGOBANK 2021 als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Sowohl das Gesundheitsmanagement „Ça va – Wie geht’s?“ als auch die betrieblichen Qualifikations- und Weiterbildungsangebote wurden dabei sehr gut bewertet.

Über TARGOBANK

Die TARGOBANK verfügt über mehr als 90 Jahre Erfahrung auf dem deutschen Bankenmarkt. Sie betreut 3,6 Millionen Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden.

Das Angebot für Privatkund*innen umfasst die Bereiche Konto & Karten, Kredit & Finanzierung, Sparen & Geldanlage, Vermögen & Wertpapiere sowie Schutz & Vorsorge. Angebote für Geschäfts- und Firmenkunden ergänzen ihr Geschäftsmodell: So bietet die TARGOBANK Absatzfinanzierungen für den Einzelhandel, über die Autobank Einkaufs- und Absatzfinanzierungen für den Kfz-Handel sowie Finanzprodukte für Klein- und Kleinstunternehmen, Selbstständige, freiberuflich Tätige und Gründer*innen an. Darüber hinaus bietet die TARGOBANK Unternehmen Finanzierungslösungen in den Bereichen Factoring, Leasing und Investitionsfinanzierung an.

Der Schwerpunkt im Privat-, Geschäfts- und Firmenkundengeschäft liegt auf einfachen, attraktiven Bankprodukten, gutem Service sowie auf einer langfristigen und nachhaltigen Entwicklung. Um nah an ihren Kund*innen zu sein, betreibt die TARGOBANK 335 Standorte in über 250 Städten in Deutschland und ist online sowie telefonisch im Kundencenter rund um die Uhr erreichbar. Die Bank kombiniert somit die Vorteile einer Digitalbank mit persönlicher Beratung und exzellentem Service in den Filialen und bei Kund*innen zuhause.

Hauptsitz der TARGOBANK ist Düsseldorf. Deutschlandweit beschäftigt sie über 7.000 Mitarbeiter*innen. In Duisburg führt die Bank ein Kundencenter mit 2.000 Mitarbeiter*innen. Hinzu kommen Verwaltungsgebäude in Mainz (Factoring) und Düsseldorf (Leasing & Investitionsfinanzierungen). Als Tochter der genossenschaftlichen Crédit Mutuel Alliance Fédérale, einer der größten und finanzstärksten Banken Europas, ist die TARGOBANK eine sichere Partnerin für ihre Kund*innen.

Weiterführende Informationen: www.targobank.de

Über Crédit Mutuel Alliance Fédérale

Als Allfinanzanbieter der ersten Stunde in Frankreich ist Crédit Mutuel Alliance Fédérale mit fast 4.500 Filialen, die mehr als 29 Millionen Kund*innen betreuen, eine führende Bank in Frankreich, die Privatpersonen, freiberuflich Tätigen vor Ort und Unternehmen jeder Größe ein breit gefächertes Angebot an Dienstleistungen bietet.

Als eine der stärksten europäischen Banken belief sich ihr Eigenkapital zum 31. Dezember 2021 auf 53,2 Milliarden Euro und ihre CET1-Ratio lag bei 18,8 Prozent.

Crédit Mutuel Alliance Fédérale vereint die Crédit Mutuel Verbände Centre Est Europe (Strasbourg), Sud-Est (Lyon), Ile-de-France (Paris), Savoie-Mont Blanc (Annecy), Midi-Atlantique (Toulouse), Loire-Atlantique et Centre-Ouest (Nantes), Centre (Orléans), Normandie (Caen), Dauphiné-Vivarais (Valence), Méditerranéen (Marseille), Anjou (Angers), Massif Central (Clermont-Ferrand), Antilles-Guyane (Fort-de-France) und Nord Europe (Lille). Zur Crédit Mutuel Alliance Fédérale gehören auch die Caisse Fédérale de Crédit Mutuel, die Banque Fédérative du Crédit Mutuel (BFCM) und alle ihre Tochtergesellschaften, einschließlich CIC, Euro-Information, Assurances du Crédit Mutuel (ACM), TARGOBANK, Cofidis, Banque Européenne du Crédit Mutuel (BECM), Banque de Luxembourg, Banque Transatlantique und Homiris.

Weiterführende Informationen: www.creditmutuelalliancefederale.fr

Pressekontakt:
TARGOBANK AG
Unternehmenskommunikation
Tel.: 0211 8984 1300
[email protected]e
Original-Content von: TARGOBANK AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Latest articles

Similar articles

Subscribe to our newsletter

Instagram