„Matthias Weik und Marc Friedrich haben mit ihrer offenen Art und ihren wie erwartet provokanten Thesen für eine spannende und lebhafte Diskussion gesorgt. Wir danken den Autoren für eine gelungene Veranstaltung!“
Bundeswirtschaftsministerium; Dr. Sören Enkelmann

“Wir haben Friedrich & Weik zur 20-jährigen Jubiläumsveranstaltung der Swiss Association of Corporate Treasurers (SwissACT) nach Zürich eingeladen. Bereits die Zusammenarbeit im Vorfeld war unkompliziert und sympathisch zugleich. Das Referat hat die Zuhörer mit viel scharf recherchiertem Fachwissen zum Finanzkapitalismus und zu den akzentuierten Ungleichgewichten im Finanzsystem zum Nachdenken und Diskutieren angeregt. Die akkumulierten Probleme vieler europäischer Länder inklusive der Schweiz und die abgeleiteten Kernbotschaften sind trotz der Ernsthaftigkeit durch die erfrischende Art der Referenten mit einer Leichtigkeit in das Plenum getragen worden. Ein sehr gelungenes und authentisches Referat, das wir allen empfehlen können, die es ertragen, die Realität des Finanzkapitalismus ungeschminkt vorgetragen zu bekommen. Herzlichen Dank an Marc Friedrich und Matthias Weik für ihr überzeugendes Querdenken!“
OK SwissACT Jubiläumsveranstaltung; Adrian Boutellier, Remo Gazzi, Daniel Schwab (Download)

„Schon in der Vorbereitung zu dieser Veranstaltung waren beide kooperativ, haben wertvolle Tipps mit eingebracht und jede Unterstützung gewährt die Gewünscht war.
Die Veranstaltung selbst kann dem „wirtschaftlich interessierten“ wohl als unvergesslich gelten. Mit viel Charme und Witz ist es Friedich & Weik gelungen ein komplexes, teilweise kompliziertes und manchmal staubtrockenes Thema so gekonnt zu präsentieren, dass „alle Teilnehmer“ die Gastredner mit „Standing Ovations“ verabschiedet haben. Selbst im anschließenden „Come-together“ standen die Herren dem Fragenden mit viel Geduld und Fachwissen zur Verfügung. Auf diesem hohen Niveau scheint die Nachbereitung der Veranstaltung fast selbstverständlich, auch hier hat man sich Zeit genommen und auch selbstkritisch hinterfragt.
Unser Fazit: „Friedrich & Weik muss man live erlebt haben“!
Außergewöhnliche Fachkompetenz gepaart mit starken Persönlichkeiten und der Fähigkeit ein Publikum mit Wirtschaftsthemen in den Bann zu ziehen.“

Postbank; Pedro-Michael Katsis, Leiter Vertrieb Kapitalanlagen und Werner Oest, Direktor Immobilien Bremen

„Während des GGI Deutschsprachigen Treffens in Strassburg, Frankreich, hatte ich das Privileg, Marc Friedrich und Matthias Weik zu erleben. Ihre Rede „Kapitalfehler – Status quo Europa“ war nicht nur sehr unterhaltsam, kurzweilig und inspirierend, sondern interessant und hochaktuell. Die beiden haben das Talent, die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen und zu kontroversen Diskussionen anzuregen. Auch nach der Rede diskutierten die Konferenzteilnehmer angeregt die dargelegten Thesen und Zukunftsszenarien.“
GGI Geneva Group International AG; Claudio G. Cocca, Gründer und Präsident

„Wir erhielten bereits am Veranstaltungstag positive Rückmeldungen, die sich im direkten Kontakt auch in den darauffolgenden Tagen fortsetzten. Die Presse berichtete von einem sehr interessanten Kundenabend, den die Harzsparkasse ihren Kunden bot. Wir haben die gute Zusammenarbeit mit Ihnen als sehr unkompliziert empfunden: Auch dafür herzlichen Dank!“
Harzsparkasse; Vorstand

„Die Autoren Friedrich & Weik sind immer ein Erlebnis. Bereits zum dritten Mal waren sie zu Gast im Wirtschaftsclub Düsseldorf und haben die anwesenden Mitglieder und Gäste mit ihren geistreichen und humorvollen Erläuterungen zu ihren jeweils aktuellen Büchern begeistert. Sie sind Aufklärer, Entertainer, Visionäre und Mahner zugleich – eine exzellente Mischung, die die Zuhörer in ihren Bann zieht. Es ist schon beeindruckend, dass die beiden Querdenker mit ihren wirtschaftlichen Zukunftsvisionen immer richtig liegen. Wer sie zunächst wegen ihrer „gewagten Utopien“ belächelt, wird in nur kurzer Zeit feststellen müssen, wie Recht sie hatten. Dies zeugt nicht nur von einer profunden Kenntnis der Materie, sondern vor allem von einer bemerkenswerten Weitsicht, die in Wirtschaft und Politik dringend vonnöten wäre. Wir freuen uns auf viele weitere bereichernde Veranstaltungen mit dem Autorenduo und sehen ihrem nächsten Werk schon mit Spannung entgegen.“
Rüdiger Goll, Geschäftsführender Gesellschafter, Wirtschaftsclub Düsseldorf GmbH

„Die beiden Herren Friedrich & Weik haben die Messe sehr belebt und kamen super gut an. Beide Workshops waren gut besucht, viele Gäste kamen extra wegen den beiden. Auch die Abendveranstaltungen liefen gut.“
OstseeSparkasse

„… die lebhaften Diskussionen begeisterten unsere Kunden, in der bis auf den letzten Platz gefüllten Sparkasse. Wir erhielten ausnahmslos positive Rückmeldungen unserer Gäste.“
Kreissparkasse Bersenbrück, Eckhard Droste, Marketingleiter

„Lieber Marc, lieber Matthias, vielen Dank für einen exzellenten Vortrag im Rahmen unserer Horizonte2016-Tagung. Die gelungene Kombination aus fundiertem Fachwissen gepaart mit Witz hat unsere Teilnehmer restlos begeistert.“
Christina Cachandt, Projektleiterin Dr. Klein Firmenkunden AG

„Wir konnten die beiden jungen Volkswirte und Bestseller Autoren Marc Friedrich& Matthias Weik für unsere Veranstaltung auf den Verkehrsgerichtstagen in Goslar 2017 gewinnen. Mit fundiertem Fachwissen, einem klaren und alternativen Blick, Charme und der nötigen Portion Mut auch unbequeme Dinge zu thematisieren, ist es den Beiden gelungen, unser Publikum zu hell auf zu begeistern und zur Diskussion anzuregen. Selbst einige Tage nach der Veranstaltung, waren die Beiden Gesprächsthema Nummer eins. Positiveres Feedback hätten wir von unseren Gästen nicht bekommen können. Wir bedanken uns recht herzlich und empfehlen die Beiden unbedingt weiter.“
SSH Schaden-Schnell-Hilfe GmbH; Katharina Heyme, Vertriebsleiterin Region Süd

„Vor einem ausgewählten Kreis aus Unternehmern und Bankern unterstrichen Marc Friedrich und Matthias Weik durch ihren mitreißenden Vortrag, warum ihr letztes Buch schon seit vielen Wochen auf mehreren Bestsellerlisten steht. Mit großem Sachverstand sowie fundierten Zahlen, Daten und Fakten erläuterten sie die Ursachen und die Folgen der weltweiten Schulden- und Niedrigzinspolitik. Jedem wurde klar, warum auch die Euro-Einführung in der jetzigen Form ein großer Fehler war. Manch einem Zuhörer wäre das Entsetzen wegen den zu erwartenden Folgen länger im Gesicht gestanden, hätten die beiden nicht immer wieder durch ihren humorvollen Vortragsstil die Runde zum Lachen gebracht. Die Tipps zur Vermögensrettung zeigen einen gesunden Menschenverstand und unterscheiden sich deutlich vom Mainstream-Verhalten. Vielen Dank den beiden Rednern an dieser Stelle für zwei hochinteressante Stunden und die abschließenden Gespräche beim gemeinsamen Mittagessen.“
KNOLL Maschinenbau GmbH; Jürgen Knoll, Geschäftsführer; Bad Saulgau

„Marc Friedrich und Matthias Weik präsentierten sich auf der DKM 2015 engagiert, frech und kritisch. In ihrem Vortrag erklärten sie in Dortmund vor rund 500 Versicherungsmaklern und Finanzdienstleistern die aktuellen Entwicklungen an Finanz- und Wirtschaftsmärkten und zogen ihre eigenen Schlussfolgerungen. Damit überzeugten sie Zuhörer und Veranstalter, der sich an dieser Stelle für die gleichermaßen professionelle, verbindliche und unkomplizierte Absprache im Vorfeld der DKM bedankt.“
bbg Betriebsberatungs GmbH (Veranstalter der DKM); Konrad Schmidt, Geschäftsleiter

„Marc Friedrich und Matthias Weik haben mit Ihrer erfrischenden und lockeren Art bei ihrem Vortrag sehr beeindrucken können und unsere 180 Gäste sowie Geschäftspartner waren total begeistert! Die Ursachen, Auswirkungen und Folgen der Finanzkrise waren realitätsnah und wurden uns höchst brisant vorgetragen. Trotz der vielen Zahlen, Daten und Fakten wurden die Themen nicht trocken und der ganze Abend blieb durchgehend sehr interessant. Es wurde auch deutlich sein Vermögen in Sachwerte zu investieren!“
„Vielen Dank an Marc Friedrich und Matthias Weik für diesen informativen Abend. Wir würden Sie jederzeit weiterempfehlen und auch bei weiteren Veranstaltungen dieser Art buchen!“

Postbank Immobilien; Martin Wildemann, Direktor Immobilienvertrieb

„Anlässlich des Neujahrsempfangs hat die Stadt Oberkochen die beiden Ökonomen Marc Friedrich und Matthias Weik für einen Vortrag engagiert. Im Vorfeld bestanden Zweifel, ob das trockene Thema „der Brexit und die wirtschaftlichen Konsequenzen für Europa und Deutschland“ bei dem nicht durchweg an komplexen wirtschaftlichen Zusammenhängen interessierten Publikum ankommt. Das war ein Irrtum. Die beiden Herren verstanden es hervorragend, ihr fundiertes Fachwissen auf eine erfrischende und vor allem verständliche Art dem gespannten Publikum zu vermitteln, wie es die Stadt selten erlebt hat. Die Fähigkeit, den Zuhörer trotz anspruchsvoller Thematik in ihren Bann zu ziehen und dabei die ungeteilte Aufmerksamkeit zu erhalten, ist eine Gabe Gottes, die leider nicht allen Rednern zuteil geworden ist. Herzlichen Dank an Matthias Weik und Marc Friedrich für einen informativen und fesselnden Vortrag.“
Stadt Oberkochen; Peter Traub; Bürgermeister

„Eindrucksvoller Vortrag der Bestsellerautoren Marc Friedrich und Matthias Weik über die Ursachen, Auswirkungen und Folgen der Finanzkrise sowie weiterer hoch brisanter Themen. Erfolgreich wurde das Publikum angeregt, sich kritisch mit bestehenden Denkrichtungen und Handlungsweisen auseinanderzusetzen und somit über den Tellerrand zu schauen.“
Der 6. Bayreuther Ökonomiekongress

„Die AREO Holding ist ein Immobilieninvestor aus Münster  Westf. Wir hatten Kunden, Investoren und Freunde des Hauses zu einem Vortrag der Herren Friedrich & Weik eingeladen und können nur feststellen, daß dieser Vortrag unser Publikum massiv beeindruckt hat. Es wurde nicht nur im Nachgang des Vortrages bis weit nach Mitternacht intensiv diskutiert, sondern es erreichten uns im Nachgang noch viele positive Rückmeldungen und Danksagungen der Teilnehmer.“
AREO Holding GmbH; Thomas Stümmler; Geschäftsführer, Münster

„Fast Unglaubliches zum Thema Geld“ war das Thema, zu dem wir anlässlich unserer jährlichen Mandantenveranstaltung eingeladen hatten. 280 Teilnehmer waren gespannt, weil zum einen wohl jeder meint, dass er sich mit Geld richtig gut auskennt, zum anderen aber die Nachrichten zur aktuellen Finanzsituation doch immer wieder auch beunruhigen. Am Ende dieses außergewöhnlichen Abends gilt es anzumerken, dass die beiden Referenten Matthias Weik und Marc Friedrich in der Art, wie sie über ihr Thema reden, sehr authentisch wirken und daneben noch sehr sympathisch. Zum Inhalt gibt es zusagen: Wir haben sehr viel Neues, sehr viel Überraschendes erfahren und die Schlussempfehlungen haben uns alle nachdenklich gemacht und sie fordern auf zum Handeln. Den beiden Referenten hier an dieser Stelle besten Dank für diesen außergewöhnlichen Abend.“
VORORT Steuerberatungsgesellschaft mbH; Mellrichstadt

„Marc Friedrich und Matthias Weik haben ein hervorragendes Referat an der ausverkauften Veranstaltung ZinsDialog 2014 in Zürich gehalten. Ein komplexes Finanzthema (Ursachen, Folgen der Finanzkrise und Lösungsansätze) wurde von Ihnen verständlich und praxisorientiert vorgetragen. Die beiden Referenten waren fachlich sehr versiert, faktenorientiert und letztlich sehr authentisch. Das Publikum war begeistert. Sie haben die Zuhörer zum Nachdenken angeregt zugleich den Saal „gerockt“. Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit.“
Wirtschaftsmagazin PUNKT und Veranstalter ZinsDialog; Rino Borini, Verleger; Zürich 2014

„Im Rahmen unserer Veranstaltung „Bestseller meets Real Estate“ haben Marc Friedrich und Matthias Weik einen sehr unterhaltsamen, spannenden und zum Teil provokanten Vortrag zum Thema „Status quo Europa – Quo vadis Europa?“ gehalten. Die unkonventionelle Sichtweise der beiden Autoren hat zu einer kontroversen Diskussion geführt und zum Nachdenken angeregt. Dieser spannende Abend wird unseren Geschäftspartnern und uns im Gedächtnis bleiben. Herzlichen Dank dafür!“
Hackenberg & Co. GmbH, Frankfurt; Hagen M. Hackenberg, Geschäftsführer

„Ihr hervorragender Vortrag hat die Mitglieder unseres Clubs überaus beeindruckt. Sie sind wirklich authentische Redner ersten Ranges, die Ihre Zuhörer begeistern können. Ihr Vortrag regt in der Tat zum Nachdenken an!“
Wirtschaftsclub Düsseldorf GmbH; Rüdiger Goll, Geschäftsführender Gesellschafter, Geschäftsführender Gesellschafter Industrie Consult International M&A GmbH

„Die renommierten Wirtschaftsautoren Matthias Weik und Marc Friedrich verstanden es, den Mitgliedern des Business Club Hamburg zwar locker, aber mit dem nötigen Ernst komplexe Zusammenhänge anschaulich zu erläutern. In ihren Büchern „Der Crash ist die Lösung“ und „Kapitalfehler“ setzen sie sich scharfsichtig mit den Problemen der Finanzmärkte auseinander. Vielen Dank für den gelungen und sehr informativen Abend.“
Business Club Hamburg; Angela Riedel, Veranstaltungsmanagement

„Marc Friedrich und Matthias Weik informieren und provozieren. Sie sind unterhaltsam und diskussionsfreudig. Sie regen zum Nachdenken und zum Perspektivwechsel an. Für unser Alumnitreffen an der Steinbeis-SMI waren beide eine wirklich große Bereicherung. Man muss nicht immer einer Meinung mit ihnen sein – aber man muss sich mit ihnen und ihren Sichtweisen auseinandersetzen. Auf diese Weise hinterfragt man unsere Wirtschaft, unsere Gesellschaft aber auch das eigene Denken und Handeln.“
Steinbeis School of Management + Innovation; Carsten Rasner, Direktor

„Immer wenn ich von Ihnen etwas las oder hörte, hinterher war ich nicht blöder als vorher. Das will in unseren Zeiten etwas heißen.“
Vincent Klink;  Küchenmeister, Autor, Herausgeber und Verleger von kulinarischer Literatur und Fernsehkoch.

„Spannend, sympathisch, authentisch! Ein herzliches Dankeschön an Matthias Weik und Marc Friedrich, die unseren Unternehmertag am 24.09.15 sehr bereichert haben – unsere Gäste waren von ihrem Vortrag begeistert! Sie stellten komplizierte Sachverhalte aus Politik, Finanz- und Wirtschaftswelt in einer verblüffend einfachen Weise sehr verständlich dar. Allgemein zugängliche Daten und Fakten haben sie aufbereitet und in einer spannenden, humorvollen Weise präsentiert. So haben wir erfahren, dass die Finanzkrise keineswegs überwunden ist, die Krisenverursacher die Krisengewinner sind, welcher Irrsinn in unserem globalen Finanzsystem gelebt wird, was es mit Niedrigzinspolitik, Staatsverschulung und EZB-Politik auf sich hat und auch, dass der Euro scheitern und ein Crash kommen wird. Ohne Glaskugel erläuterten die beiden Autoren die Sachverhalte auf Basis einfacher Logik und mathematischer Grundlagen, bereicherten diese mit eigenen Erfahrungen und haben so jeden Zuhörer einerseits zum Staunen, andererseits zum Nachdenken gebracht. Keineswegs sind die beiden überzeugten Europäer und Europafreunde dabei als Schwarzmaler aufgetreten oder hätten Weltuntergangsstimmung verbreitet. Sie haben es geschafft, die komplizierten Zusammenhänge sowie die Fülle an Informationen aus Medien und offiziellen Statistiken in ein einfaches, logisches und realistischen Bild zu übersetzen. Darüber hinaus haben sie mögliche Maßnahmen erläutert, wie jeder Einzelne die Chance hat, einen unausweichlichen Crash möglichst gut zu überstehen. So haben sie insbesondere aufgeklärt, erschreckende Tatsachen offenbart und dabei mit Charme und Humor hervorragend unterhalten.“
WUD Business Solutions GmbH; Gert Bonfert, Geschäftsführer

„Sensationell.“
Zwick GmbH & Co. KG

„Es wäre ein “Kapitalfehler“ die Präsentation des gleichnamigen Buches von Matthias Weik und Marc Friedrich n i c h t zu besuchen, denn das begeisterte Publikum im ausverkauften Autorenforum der Pforzheimer Zeitung wurde faktenreich informiert und geistreich unterhalten.
Pforzheimer Zeitung

„Vielen Dank für die unkomplizierte Zusammenarbeit – auch mit Blick auf unser erstes Wirtschaftsforum – und für stets spannende Gespräche!“
Mittelbayerischen Zeitung; Christine Hochreiter, Ressortleiterin Wirtschaft

„Vielen Dank für die gestrige Veranstaltung. Ich habe selten eine so kurzweilige und eindrückliche Präsentation eines Sachbuchs erlebt. Die Herren Weik und Friedrich sind Meister darin, Fakten und perfekt recherchierte Daten in unterhaltsamer und für jeden verständlicher Form an das Publikum heran zu tragen. Wir sehen Sie gern wieder bei uns zur Präsentation Ihres vierten Buchs!“
Hugendubel; Annika Bald, Abteilungsleitung Marketing

„Wir danken Matthias Weik und Marc Friedrich herzlich für ihren Besuch am Deutschen Theater Berlin am 30. Mai 2015, bei dem sie während einer Podiumsdiskussion im Anschluss an unsere Inszenierung „Das Himbeerreich“ von Andres Veiel erläutert haben, welche Auswirkungen die Finanz- und Bankenkrise auf die Bevölkerung hatte, hat und haben wird. Ihr Interesse am Theater ist dabei mindestens genauso beachtenswert wie ihr vorausschauender Blick, der im Hinblick auf gegenwärtige Architektur der Finanzindustrie düster aussieht. Zusammen mit dem Autor und Regisseur Andres Veiel debattierten sie darüber, ob der nächste Crash unvermeidbar ist. Oder ob es noch einen Rest an Gestaltungsmöglichkeiten gibt, mit einem konsequenten Regelwerk der nächsten Blasenbildung etwas entgegenzusetzen. Wer muss es durchsetzen, wenn von der Politik nichts zu erwarten ist?“
Deutsches Theater Berlin; Ulrich Beck, Dramaturg am Deutschen Theater Berlin und Andres Veiel, Autor und Regisseur

„Wir haben Matthias Weik und Marc Friedrich im Oktober 2015 zur Eröffnung des „12. Tuttlinger Literaturherbsts“ in die Stadthalle Tuttlingen eingeladen. Eine Entscheidung, die wir im Vorfeld durchaus länger intern diskutiert haben („Passen zwei Ökonomen tatsächlich zu einer ambitionierten Literaturreihe, in der Autoren wie Roger Willemsen, Jan Weiler, Helmut Karasek, Ingrid Noll, Walter Jens oder Wladimir Kaminer aufgetreten sind?“), über die wir aber im Nachhinein sehr glücklich sind. Friedrich/Weik sind Bestsellerautoren, sie sind aber auch und besonders begnadete Redner, deren lebendiger Vortrag und unaufgeregt-lockeres Zusammenspiel auf der Bühne genau das bewirkt, was unsere Literaturreihe erreichen möchte: Spaß machen aufs Lesen, Interesse wecken an der Auseinandersetzung mit dem Medium Buch. Das darf dann durchaus auch einmal ein Wirtschafts-Sachbuch sein … Selten haben wir eine lebendigere Diskussion, einen ähnlichen Run auf den Büchertisch erlebt und angeregtere Gespräche mit den Autoren im Foyer nach der Lesung verfolgen können, als bei dieser Veranstaltung! Daher ein herzliches Dankeschön an Matthias Weik und Marc Friedrich, deren nächste Einladung an die Donau bereits gebucht ist.“
Tuttlinger Hallen; Michael Baur, Geschäftsführer

„Die beiden Referenten Friedrich und Weik haben es trotz vieler doch eher trockener Fakten geschafft, hinsichtlich der Situation und kommender Entwicklungen des Finanzsystems, an dem Abend unterhaltsam das Thema zu sensibilisieren. Dass es nicht gut um die Finanzen der Welt steht, war sicherlich für keinen der Teilnehmer/-innen überraschend. Aber die Wirkungszusammenhänge und die wechselseitigen Abhängigkeiten der Beteiligten vom Staat bis zu den Banken waren mindestens überraschend. Die Quintessenz des Abends mündete logisch in der Überschrift des Vortrags: „Der Crash ist die Lösung“. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass viele Fragen in die Richtung der Vermögens-sicherung im Falle eines Crashs zielten. Da die Herren Friedrich und Weik neben dem Verfassen von Bestsellern und dem Ersinnen querer Gedanken, von Hause eigentlich der Finanzberatung entstammen, so konnten sie auch hier mit guten und sehr hilfreichen Ratschlägen überzeugen. Nochmals ein herzliches Dankeschön für diesen wahrlich unterhaltsam wie lehrreichen Abend an die Herren Friedrich und Weik!“
manager lounge Stuttgart; Volker Krause, Präsident

„Die beiden Querdenker Marc Friedrich und Matthias Weik sind die Lösung, wenn es darum geht, der aktuellen Schuldenpolitik der EU auf genauso kritische wie unterhaltsame Weise  den Spiegel vorzuhalten. Beim NWZ-Talk im Alten E-Werk in Göppingen glänzten die sympathischen Bestseller-Autoren – sehr zur Freude des Publikums – mit  Fachwissen, Eloquenz und Humor. Selten wurden die Ursachen und Folgen der Finanzkrise  so verständlich und pointiert präsentiert. Ist der Crash die Lösung? Widerspruch war erwünscht, aber schwierig.“
NWZ Göppingen; Joa Schmid, stv. Redaktionsleiter

„Nachdem wir die Top-Ökonomen Marc Friedrich und Matthias Weik mehrfach in unseren Medien „Sachwert Magazin“ und „Wirtschaft TV“ interviewt hatten, habe ich mich sehr gefreut, die beiden zu unserer Podiumsdiskussion „Euro und Geldanlage“ auf der Deutschen Anlegermesse in Frankfurt begrüßen zu dürfen. Es war sowohl für das Publikum als auch für die Diskutanten auf der Bühne ein großartiges Erlebnis, mit den beiden zu interagieren. Sie sind wortstark, informiert und sympathisch. Auch nach dem Auftritt standen Sie ausdauernd den Fragen der Besucher Rede und Antwort. Man merkt sofort, dass sie Ihren Beruf aus totaler Überzeugung ausüben. Ich würde Marc Friedrich und Matthias Weik jederzeit wieder einladen.“
Forum „Euro und Geldanlage“ in Frankfurt; Julien Backhaus, Gründer des Backhaus Verlags, zu dem die Marken Sachwert Magazin, Finanzblatt und Wirtschaft TV gehören; Vorstand des Deutschen Sachwert- und Finanzverbandes und jedes Jahr Gastgeber des Forums „Euro und Geldanlage“ in Frankfurt.

„Schön, dass Sie da waren, die Veranstaltung war für unser Zentrum eine Bereicherung.“
Deutscher Evangelischer Kirchentag 2015; Wolfgang Kessler, Chefredakteur Publik-Forum

„Ein supergutes Vortragsduo bei uns in Villingen-Schwenningen im Schwarzwald beim großen VS-Forum des Medienhauses SÜDKURIER. Wir hatten auch in der Folge der Veranstaltung viele positive Rückmeldungen aus dem Leserkreis unserer Tageszeitung. Deshalb herzlich Danke für die stets zugeneigte Zusammenarbeit an: Matthias Weik und Marc Friedrich!“
SÜDKURIER-Medienhaus; Norbert Trippl; Villingen-Schwenningen

„Große Publikumsbegeisterung und frenetischen Beifall ernteten Marc Friedrich und Matthias Weik bei ihren zwei Auftritten mit „Der Crash ist die Lösung“ im jeweils ausverkauften Autorenforum der Pforzheimer Zeitung. Ein komplexes finanzpolitisches Thema kann man faktenreicher, verständlicher und gleichzeitig unterhaltsamer nicht präsentieren.“
Pforzheimer Zeitung; Eckard Mickel, wortwunder, Autorenveranstaltungen für die Pforzheimer Zeitung

„Die Referenten Matthias Weik und Marc Friedrich präsentierten dem Publikum in Berlin einen sehr offenen und realistischen Blick auf die Finanzgeschehnisse der Welt sowie eine einzigartige fundierte Aufarbeitung der Finanzkrise. Der Vortrag ist unbedingt anhörenswert. Der Sachwertgedanke sollte von jedem in seine Vermögensanlageüberlegungen individuell einfließen.“
Sal. Oppenheim jr. & Cie. AG & Co. KGaA; Stephan H. Exler, Direktor

„Wir haben Marc Friedrich gleich zwei Mal eingeladen – und zwei Mal war er das Highlight des Tages. Ob kurze Dinner Speech oder umfangreicher Vortrag, Marc Friedrich schafft es innerhalb weniger Sekunden, das Publikum wachzurütteln und bis zum Ende mitzureißen. Von unseren Immobilien- und Finanzexperten gab es durchweg positives Feedback. Wir danken Herrn Friedrich für die tolle, informative und überaus fundierte Unterhaltung und hoffen, dass er nicht mit allem recht hat.“
Feldhoff & Cie, GmbH; Paul Jörg Feldhoff, Geschäftsführer; Ausrichter Real Estate Summit

“Ein sensationeller Vortrag, der unsere Members mitgerissen hat. Die Autoren Friedrich und Weik haben komplizierte Sachverhalte verständlich und unterhaltsam auf den Punkt gebracht. Wir freuen uns bereits auf eine Fortsetzung!”
Business Club Stuttgart; Jörg Mink, Inhaber des Business Club Stuttgart Schloss Solitude und Geschäftsführer der Schloss Solitude Gastronomie GmbH

„Weik & Friedrich, wer Sie noch nicht erlebt hat, sollte das dringend nachholen. Am 07.11.2016 hatten 36 Mitglieder unseres Wirtschaftsclubs Havanna Lounge Bremen das Glück, die beiden Autoren zu empfangen. Mit Sachkenntnis und Witz übersetzten Weik & Friedrich komplexe Themen der Finanzwelt zu anschaulichen Modellen, sodass wirklich jeder, auch ohne Vorkenntnisse, allen Darstellungen folgen kann. Kein Wunder, dass es bisher alle drei Bucher auf die Bestseller Listen geschafft haben.“ 
Havanna Lounge Bremen; Olaf Janotta; Geschäftsführer

„Ein Abend mit dem Duo Friedrich-Weik erfüllt alles, was man sich von so einem Abend vorstellt. Gute Unterhaltung statt langweiliger hochwissenschaftlicher Vortragsrede. Fragen und Antworten, die es einem jeden Zuhörer aufs Leichteste ermöglichen, einzutauchen in seine eigene Welt – wie kann ich reagieren? Inwiefern betrifft mich das? Insofern ist ein Vortrag von Ihnen beiden mehr als passend zu einem interessierten Zuhörerpublikum….“
Ludwigsburger Kreiszeitung; Gerhard Ulmer, Herausgeber der Ludwigsburger Kreiszeitung

„Fulminanter Auftakt“ titelte die Geislinger Zeitung zwei Tage später. Und diesem Prädikat kann ich nur zustimmen: Der große Saal in der „Rätsche“, dem Kulturzentrum in Geislingen/Steige, war restlos ausverkauft und keiner von diesen vielen Gästen sollte enttäuscht werden. Friedrich und Weik zeigten nicht nur ihre fundierten Kenntnisse, ihre verinnerlichten Meinungen und Einschätzungen, sondern auch ihre Eloquenz und Schlagfertigkeit. Sie blieben keine Antwort schuldig und verstanden es, auch komplizierte Sachverhalte einfach und verständlich zu vermitteln: statt trockener Fakten – anschauliche Beispiele, statt langweiliger theoretischer Ausführungen – aufrüttelnde Statements, statt Weltuntergangs-stimmung – realistische Einschätzungen, statt allgemeine Floskeln – konkrete Tipps. Dass bei der Beurteilung der Weltwirtschaft und der aktuellen Euro-Situation auch das Thema Ethik und Moral nicht ausgespart wurde, kam bei den Zuhörern besonders gut an. Trotz des ernsten Themas kam auch der Humor nicht zu kurz, so dass die Geislinger Zeitung zu Recht schreiben konnte: „Auch kritische Frage beantworteten die beiden Autoren treffsicher, gut gelaunt und nachvollziehbar.“ Dies traf im vollen Umfang auch auf die zahlreichen Fragen aus dem Publikum zu. Viel, viel Beifall, auch immer wieder zwischendurch, war anerkennender Dank dafür – Applaus übrigens auch von denen, die nicht immer mit den Aussagen ganz einverstanden waren. Insgesamt haben es die beiden Herren dem Gastgeber leicht gemacht, gleich seine Auftaktveranstaltung zu einem vollen Erfolg werden zu lassen, der große Resonanz weit über die Grenzen Geislingens hinaus fand.“
Redezeit – Prof. Dr. Werner Ziegler im Gespräch mit …..; Prof. Dr. Werner Ziegler, Geislingen 2015

„Im Rahmen unserer Mitgliederversammlung hatten wir das Vergnügen, die Autoren Friedrich und Weik mit Ihrer Buchvorstellung “Der größte Raubzug der Geschichte“ zu Gast zu haben. Ein spannender und unterhaltsamer Vortrag, der zum Nachdenken und diskutieren angeregt hat.“
Berufsverband Deutscher Baubiologen VDB e.V.; Sabine Müller-Dietrich, Geschäftsführerin

„Dort wo sonst nur Theologen und allenfalls Philosophen und Psychologen ihre Vorstellungen von einer gerechten und lebenswerten Welt kundtun, regten anlässlich eines Kirchjubiläums die Bestsellerautoren Marc Friedrich und Matthias Weik zum Nachdenken über unser Finanz- und Wirtschaftssystem an. Anhand der anschaulich dargestellten Zahlen und Fakten wurde auch dem ökonomisch nicht vorgebildetem Publikum klar: da läuft so manches aus dem Ruder und die Gerechtigkeit bleibt auf der Strecke. Viele Zuhörer dankten es den Referenten, dass sie kein „Blatt vor den Mund“ nahmen und Missstände in unserem Finanzsystem offen ansprachen. Was man denn in einer solchen Situation tun kann“ wollten viele Zuhörer nach dem authentischen und lebendigen Vortrag wissen. Seien Sie stets wachsam, verteilen Sie Ihr Vermögen auf verschiedene Anlageklassen, vermeiden Sie Schulden und setzen Sie auf das, was man auch als Sozial- bzw. Humankapital bezeichnet: nämlich Bildung, Ethik und Moral, Courage, Dankbarkeit, Liebe und Vertrauen.
Die Evang.-meth. Kirche in Reutlingen war dankbar, dass sie für ihr 150-jähriges Jubiläum mit Matthias Weik und Marc Friedrich zwei Wirtschaftsleute gewinnen konnten, die bei allem wirtschaftlichen Sachverstand auch auf die Bedeutung der ethischen Werte hinwiesen.“
Evang.-meth. Kirche Reutlingen; Rainer Sindlinger

„Ich kann die Veranstaltung der beiden Finanzberater zu ihrem Buch „Der Crash ist die Lösung“ voll empfehlen. Die Zuhörer bekommen nicht nur ein gut aufbereitetes Faktenwissen geboten, sondern sie werden auch bestens unterhalten. Was mir besonders gut gefällt: Die beiden jungen sympathischen Autoren bedienen nicht nur latent vorhandene Ängste, sondern sprechen auch darüber, wie sich unsere Wirtschaft und Gesellschaft ändern könnte, wenn sie nicht mehr von der internationalen Finanzwelt beherrscht wird.“
OSIANDERSCHE BUCHHANDLUNG GmbH; Heinrich Riethmüller, Geschäftsleitung

„Herr Friedrich hat in seinem Vortrag sympathisch, engagiert, aber auch kompetent und anschaulich zahlreiche Fakten zu ökonomischen Sachverhalten präsentiert, die zum Nachdenken anregen. Komplexe Sachverhalte erlauben zahlreiche Interpretationen, welche Konsequenzen sich wann ergeben ist nur schwer prognostizierbar. Sich aktuell mit dem Crash auseinanderzusetzen ist kein Pessimismus und keine Schwarzmalerei sondern ein sich Auseinandersetzen mit dem nicht mehr Unmöglichen. Wenn es dann noch so unterhaltsam und spannend präsentiert wird, wie von Herrn Friedrich, können Aktionismus verhindert werden und gleichzeitig sinnvolle, konstruktive Handlungsempfehlungen entstehen“.
FH Aalen;  Prof. Dr. Holger Held

„Matthias Weik und Marc Friedrich sind die Garantie für eine grandiose Veranstaltung. Mit viel Herzblut und Witz haben die beiden durch den Abend geführt; eine echte Highlight Veranstaltung! Wir würden uns jederzeit freuen, sie wieder als Referenten in unserem Hause begrüssen zu dürfen.“
Osiandersche Buchhandlung Heilbronn

„Weik & Friedrich haben in Schorndorf das Publikum mitgerissen! Der Saal war voll und die Leute interessiert. Beide Autoren haben es verstanden, ein brisanten Thema für alle verständlich und nachvollziehbar darzustellen. Wir haben viel positive Rückmeldungen bekommen. Ich selbst fand beide sehr sympathisch und kompetent und in ihrem Bühnenauftritt sehr überzeugend. Also, jederzeit wieder! Und weiterhin viel Erfolg!
Osiandersche Buchhandlung Tübingen; Ewa Gajecka

„Wir danken Marc Friedrich für einen lebhaften und engagierten Vortrag in der Buchhandlung Rupprecht in Straubing. Er versteht es mit einem komplizierten und desillusionierenden Thema das Publikum locker und unaufgeregt bei Laune zu halten. Doch wenn man am Ende des Abends die Fülle an anschaulichen Fakten verarbeitet, dann bleibt einem das Lachen im Halse stecken. Man versteht die Welt ein Stück besser und wünschte sich, die Welt wäre eine andere. Bleibt zu hoffen, das die Vorträge Wirkung zeigen auf dem Weg zu einem uneigennützigeren und besseren Menschen.“
Buchhandlung Rupprecht; Straubing

„Herr Friedrich bereitete uns einen höchst unterhaltsamen und lehrreicher Abend zu einem ernsten und hochaktuellem Thema. Unsere Kunden waren von der Veranstaltung begeistert und fühlten sich nicht nur durch die sympatische und mitreißende Art des Vortrags bestens unterhalten sondern bekamen auch Einblicke in die komplexen Strukturen der Finanzwelt und ihre globalen Zusammenhänge.“
Buchhandlung Rupprecht; Crailsheim

„Vielen Dank Herr Weik für einen sehr angenehmen und kurzweiligen, dabei aber auch informativen Abend in der Buchhandlung Rupprecht in Dingolfing. Bei einem so ernsten, ja fast schon deprimierenden Thema ist das keine Selbstverständlichkeit. Unsere Kunden waren äußerst dankbar für die viele Zeit, die Sie sich für das Beantworten diverser Fragen genommen haben. Neben einem verständlichen Einblick in die Finanzwelt, gab es auch etliche Rettungsvorschläge für das eigene Gesparte. Von der lockere Art des Vortrags waren unsere Gäste regelrecht begeistert. Bleibt zu hoffen, dass der ein oder andere von Ihren zahlreichen Ratschläge profitiert.“
Buchhandlung Rupprecht; Dingolfing

„Die Wirtschaftsautoren Matthias Weik und Marc Friedrich waren am 19. März 2014 in der Havanna Lounge und stellten unseren Mitgliedern ihr Buch „Der größte Raubzug der Geschichte – warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden“ vor. Der lebhafte Vortrag, mit den erstaunlichen aber doch so logischen Schlussfolgerungen begeisterte die zahlreichen Zuhörer. In einer sehr differenzierten abschließenden Diskussionsrunde konnte sich jeder ein gutes Bild darüber machen, wie es mit der wirtschaftlichen und politischen Entwicklung in Europa weitergehen wird. Im Rückblick auf diesen Vortragsabend und den heutigen Erkenntnissen kann man sagen, dass Weik & Friedrich oft Recht behielten. Sicher werden noch viele Male die Vorhersagen der Autoren zutreffen.“
Havanna Lounge Bremen; Olaf Janotta, Geschäftsführer

„Für den sehr gelungenen Vortrag am 20.11.2014 in den Ettlinger Stadtwerken möchte ich mich bei Herr Friedrich und Herr Weik nochmals herzlich bedanken. Unseren deutschen Sachbuchautoren wird ja sehr oft vorgehalten, daß sie nur trocken und sachlich ihre Inhalte vermitteln können. So ganz anders bei Ihnen. Sie haben es verstanden, einen komplexen Sachverhalt gekonnt zu bündeln und zusammenzufassen, dabei haben Sie unsere Gäste zwei Stunden lang bestens unterhalten und gleichzeitig informiert und angeregt. Es durfte auch herzlichst gelacht werden. Dabei konnte man jeden Ihrer Punkte nur unterstreichen. Hatte ich doch extra einen guten Freund eingeladen, selbst Betriebswirtschaftler und Jurist, der eventuell ein paar unbequeme Fragen stellen sollte. Aber auch er war sowohl von Ihrem Wissen/Ansichten als auch von der Art des Vortrags nur begeistert. Ich wünsche Ihnen und Herrn Weik einen erfolgreichen Weg und viele Möglichkeiten Menschen zu informieren und aufzurütteln.“
Die Buchhandlung in Ettlingen; Elvira Kaiser, Leitung

„Marc Friedrich und Matthias Weik gastierten in den vergangenen Semestern zu drei Vorträgen („Der Crash ist die Lösung“  2014, „Kapitalfehler“ 2016) an unserer vhs, die zur Kategorie der „mittelgroßen Volkshochschulen im ländlichen Raum“ zählt. Alle drei Vorträge waren sehr gut besucht (Teilnehmer aus allen Altersgruppen) und erhielten durchweg hervorragende Rückmeldungen von Publikum und Presse. Die Referenten verstehen es, schwierige wirtschaftliche Sachverhalte und Zusammenhänge intelligent, schlüssig und allgemeinverständlich, – sogar „kurzweilig“, darzustellen. An alle Vorträge schlossen sich sehr gute Diskussionen an, in der auch kontroverse Positionen ausgetauscht wurden. Die Referenten wirken unglaublich sympathisch und sachkundig und pflegen einen guten Diskussionsstil. Ihre Vorträge stellen Fragen der Finanzwirtschaft in weltweite gesellschaftliche Zusammenhänge und appellieren an die Verantwortung des einzelnen. Die Inhalte ihrer Bücher finde ich persönlich fundiert recherchiert und höchst lesenswert, – verständlich auch für „Laien“. Da ich meine, dass gute,  interessensunabhängige „politische Bildung“ zu den zentralen Aufgaben der öffentlich geförderten Volkshochschulen gehört, empfehle ich die Vorträge von Marc Friedrich und Matthias Weik  gerne an alle Kollegen und stehe für nähere Informationen gerne zur Verfügung.“
vhs Laichingen-Blaubeuren-Schelklingen e.V; Ilse Fischer-Giovante, Leiterin

„Bis auf den letzte Platz gefüllt war das Foyer der Ernst-Weichel-Schule in Heiningen beim Vortragsabend mit den beiden Wirtschaftsautoren Marc Friedrich und Matthias Weik. Sie waren nach ihrem Überraschungserfolg „Der größte Raubzug der Geschichten“ 2013 bereits zum zweiten Mal zu Gast in Heiningen und verstanden es auch an diesem Abend, ihre Zuhörer von der ersten Minute an in ihren Bann zu ziehen. Sie berichteten auf anschauliche und durchaus auch unterhaltsame Art und Weise von schier Unglaublichem aus der Finanz- und Wirtschaftswelt. Dabei ist es ihnen gelungen, eine komplizierte und für den Laien kaum durchschaubare Materie verständlich zu machen. Zwar haben auch sie keine Patentlösung in der Tasche, doch gab es zahlreiche Tipps und Ratschläge der beiden Finanzexperten, die sicherlich den einen oder anderen Zuhörer zum Nach- und Umdenken bewegten.“
Gemeindebücherei und VHS Heiningen

„So vergnüglich, verständlich und zum Nachdenken anregend dürfte ein derart deprimierendes Thema wie die Perspektiven unseres globalen Finanzsystems nicht oft präsentiert werden. Ob man allen Thesen und Tipps von Friedrich und Weik folgen will oder nicht: Sie zu hören, ist in jedem Fall lohnenswert. Die beiden Ökonomen als Untergangspropheten abzustempeln, wie manche kritische Stimmen das tun, wird ihnen in keiner Weise gerecht. Für die Aufklärung der Öffentlichkeit tun sie mehr als jene, die dazu eigentlich aufgrund Amtes berufen sind – das war die ziemlich einhellige Meinung am 13. April in der voll besetzten VHS Erlangen.“
VHS Erlangen; Peter Gertenbach

„Ein großes Kompliment. Sie haben es verstanden, dieses furchterregende Thema doch sehr unterhaltsam rüberzubringen.“
VHS Schramberg; Susanne Gwosc, Leitung

„Der Crasch ist die Lösung“  – eine Präsentation, die Spuren hinterlässt…
Über 220 interessierte Menschen sind gekommen, um den Ausführungen der beiden jungen Ökonomen Marc Friedrich und Matthias Weik erstaunt und mehr oder weniger überrascht zu lauschen. Teilweise haben die Gäste eine Anreise von bis zu 150 km auf sich genommen. Ein paar ganz hartnäckige, die keine Karten mehr bekommen hatten, warteten so lange am Eingang, bis sie die Gnade meiner Kolleginnen fanden und doch noch eingelassen wurden. Ich als Leiterin der VHS Ostalb, die das Event initiiert hat, bin zunächst überrascht über den legeren Auftritt der beiden ausgesprochen sympathischen Herren. Gewöhnlich sehen Menschen, die über Geld reden völlig anders aus. Sie tragen Anzug und Krawatte, nicht Polo Shirt und Jeans oder offenes Hemd über der Hose – wobei uns die jüngste Geschichte auch da Neues gelehrt hat. Nun, der Kreis wird sich für mich am Ende schließen…
Ungewöhnlich ist auch die Art und Weise des Vortrags. Die beiden spielen sich die verbalen Bälle zu und gestalten so das für manche per se etwas trockene Thema Finanzen und Geldanlage ausgesprochen abwechslungsreich, nicht nur inhaltlich. Interessantes aber auch Überraschendes wird schwarz auf weiß dargestellt. Zahlen und Fakten, die man eigentlich kennt, werden uns Zuhörern noch einmal in ihrer teilweise unfassbaren Dimension bewusst gemacht und verdeutlicht. Vieles macht nachdenklich, manches macht Angst – sicher auch deshalb, weil sie sämtliche Sachverhalte auch für Laien absolut verständlich erklären. Wenn Fakten einmal ohne schwammiges Drumherum und ohne komplizierte Fachbegriffe klar ausgesprochen werden, sind sie oftmals noch schlimmer und treffen noch härter. Trotzdem bleiben die Profis immer locker und amüsant, beziehen das Publikum mit ein, das nicht einfach frontal bespaßt, sondern aktiv mitgenommen wird auf dieser Reise durch unsere (kranke) Finanzwelt. Auch tagesaktuelle Daten werden mit einbezogen. Sie sind am Ball und verfolgen alle Nachrichten, das merkt man. Die Zuhörer folgen ihnen begeistert, stellen Fragen, schütteln die Köpfe über unsere schizophrene Finanzwelt. Ich selbst bin ausgesprochen gut informiert, staune aber genauso über Zahlen und Informationen, die ich so noch nicht kannte. Und am Ende, bei der Erkenntnis, wie wir nun unser Vermögen retten können, schließt sich der zu Beginn geöffnete Kreis.
Bereits in der äußeren Erscheinung zeigt sich das, was die beiden trotz ihres großen Erfolgs absolut bodenständigen, authentischen und überzeugenden jungen Finanzprofis auszeichnet: Nicht „mehr Schein als Sein“ sondern Werte, Ethik und Moral sind gefragt, wenn wir unser System und unser Vermögen retten wollen. Das leben die beiden jungen Männer ganz offensichtlich und das glaube ich ihnen!“
VHS Ostalb; Dipl.- Ing. Silvia Freitag, Leitung

 

Weitere Referenzen auf Anfrage.